Property Magazine  ·  Berlin  ·  Düsseldorf  ·  Frankfurt  ·  Hamburg  ·  München  ·  Stuttgart  ·  International
  |  05. Dezember 2017

Amadeuas Group feiert Richtfest – und Vermarktungserfolge

Aktuell drei Projekte

Dass Musiker und Extrem-Sportler Joey Kelly beim Richtfest dabei war, bescherte der Amadeus Group aus Limburg eine erkleckliche Publicity. Für das Projekt „Twentyfive“, den Neubau von 42 Eigentumswohnungen in Frankfurts beschaulichem Stadtteil Oberrad, war dies aber eigentlich nicht mehr vonnöten: Nach Auskunft von Vertriebsleiter Carsten Lau sind eh’ nur noch zwei Wohnungen zu haben. Der gute Vermarktungsstand gilt laut Homepage im übrigen auch für „Twentyeight“ im Stadtteil Rebstockpark (Europaviertel). Und dass in Steinbach im Taunus, im nördlichen Dunstkreis der Main-Metropole, ein Folgeprojekt „Twentynine“ in Angriff genommen wird, war sogar der „Finanzwelt“ eine Meldung wert.

Die Amadeus Group kapriziert sich mit ihren Projekten nicht nur klar auf das gehobene Segment, sondern offeriert den zukünftigen Eigentümern der Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen (plus Tiefgaragenplatz) vor allem ein verbrieftes Mitspracherecht bei der Auswahl der luxuriösen Innenausstattung. Für pure Kapitalanleger besteht überdies die Option, den passgenauen Facility Service gleich mit zu buchen. „Twentyfive“ an der Offenbacher Landstraße 495 ist auf eine Bauzeit von 14 Monaten veranschlagt (Baustart war im August), „Twentyeight“ an der Montgolfier-Allee 22 soll im Herbst 2018 bezugsfertig sein. „Twentynine“ hat bislang eine sehr detailreiche Animation und den Hinweis, dass Frankfurt via S-Bahn in 15 Minuten zu erreichen ist, aber noch keinen (bekanntgegebenen) Terminplan.


Foto v.l.n.r.: Beim Richtfest feierten Carsten Lau (Vertriebsleiter Amadeus Group), Dirg Parhofer (Geschäftsführer Amadeus Group), Joey Kelly (Werbepartner), Volker Deifel (Geschäftsführer Amadeus Group) und Christian Becker (CDU), Ortsvorsteher Oberrad.

Zum Richtfest des Twentyfives waren neben dem Promi Joey Kelly, der auch langjähriger Werbepartner der Amadeus Group ist, zudem der Oberräder Ortsvorsteher Christian Becker (CDU) sowie zahlreiche Wohnungseigentümer anwesend. „Just in time", so beschrieben die beiden geschäftsführenden Gesellschafter Dirg Parhofer und Volker Deifel den planmäßigen Baufortschritt und dankten allen am Bau Beteiligten für die zügige und planmäßige Realisierung. Insgesamt bietet die Wohnanlage, die nach der Planung des Frankfurter Architekturbüro Schmitz Architekten entsteht, 42 Eigentumswohnungen mit einer Wohnfläche von 2.954 m².

Ständig wachsendes Portfolio
Der Bauträger errichtet aber nicht nur Wohnimmobilien, sondern ist auch auf der ständigen Suche nach Bestandsimmobilien, um sein Portfolio zu erweitern. Erst Ende Oktober kaufte das Unternehmen in diesem Zuge seine zweite Liegenschaft in Siegen, mit der der Bestand auf rund 2.300 Einheiten anstieg und die 10 Mio.-Marke bei der jährlichen Nettomieteinnahme geknackt wurde. Die neu erworbene Liegenschaft (520.000 Euro Nettomiete ) stammt aus dem Bestand eines dänischen Investors und umfasst mit 122 Einheiten knapp 8.000 m² Wohnfläche (netto), die sich auf vier Häuser verteilen.
Fotos: Bernd Kammerer
Drucken Diesen Artikel zu den persönlichen Favoriten hinzufügen
Kommentare zum Artikel
Die Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.
Kommentar verfassen
Powered by Property Magazine
© Copyright 2006 - 2017